Fursuits

Um seinem Charakter etwas näher zu sein, greifen viele auf eine Verkleidung zurück, die sie entweder selber anfertigen oder bauen lassen. Ich habe mir auch ein solches Fursuit gemacht, das ich hier gerne vorstellen möchte. Wer mehr über Fursuits wissen möchte, kann sich auch mal auf http://www.fursuit.de/ umsehen. Dort gibt es eine ganze Menge an Informationen rund um das Suit und verwandte Themen.

Fursuit Das Suit ist ein anthropomorphischer Polarfuchs. Allerdings stellt es nicht meinen Charakter dar, wie man glauben könnte. Rotpelz hat, wie sein Name vermuten läßt, rotes Fell, am Bauch und der Schwanzspitze aber weißes. Das Suit ist jedoch vollständig weiß (von den Armen und Beinen einmal abgesehen). Da es sich bei diesem Suit um mein erstes Fursuit-Projekt handelt, habe ich es zuerst einmal recht einfach gehalten, um nicht zu Anfang schon vor riesigen Problemen zu stehen. Allerdings arbeite ich im Augenblick an meinem zweiten Suit, das meinem Charakter ähnlicher sein wird.
Im Hintergrund kann man noch ein Stück eines anderen Fursuits erkennen. Dabei handelt es sich um Snowflox, ein Suit, das von Furvan gebaut worden ist.
Mehr Bilder

Suit-Kopf Vom Aufbau her ist das Suit, wie bereits gesagt, recht einfach. Es besteht im Wesentlichen aus 4 x 1,5 Metern weißem und 1 x 1,5 Metern schwarzem Kunstfell, aufgeteilt in langen und kurzen Pelz. Den Kopf habe ich aus einer einfachen Karnevalsmaske gebaut, auf die ich weißes Fell geklebt habe. Hinter den Augenlöchern befestigte ich die Gläser einer alten Sonnenbrille, was zum einen den Eindruck echter Augen erweckt, zum anderen aber auch verhindert, daß man durch die Löcher in das Suit hineinsehen kann.
Mehr Bilder

Pfoten Die Vorderpfoten bestehen aus einem Paar billiger Handschuhe, die ich auf der Oberseite ebenfalls mit Fell beklebt habe. An die Spitzen der Finger habe ich dann noch Kunststoffkrallen geklebt. Als Hinterpfoten habe ich ein Paar alter Hüttenschuhe benutzt, die ich bis auf die Sohle und etwa 1,5 cm Stoff abgeschnitten habe. An den Rest des Stoffes habe ich dann das lange schwarze Fell genäht, und fertig waren sie. Um nun zu verhindern, daß die Beine aus den Schuhen hochrutschen habe ich noch Haltebänder angebracht, die unter dem Fuß entlanglaufen und so den Stoff an der richtigen Stelle fixieren.
Mehr Bilder

Schweifkonstruktion Der Schwanz schließlich ist ein einfacher vierteiliger Schlauch aus Kunstfell, der durch ein Kupferdrahtgestell aufrecht gehalten wird. Dabei mußte ich sehr darauf achten, daß das Gewicht des Schwanzes nicht zu hoch wurde. Das Drahtgestell würde ansonsten abknicken. Mittlerweile habe ich die Konstruktion weiter verbessert, so daß sie nun wesentlich mehr aushält. Wer Details über die Verbesserungen haben will, der sollte die Tail-Story lesen.
Mehr Bilder

Mit deiner Unterschrift in den Bundestag!
Autor: Mirko Kessel
-------------------------
-------------------------
Eisfuchs | Furries | Cons | Geschichten | Galerie | Fursuit | Chat | Gästebuch | Links